Fall „Yates“ lässt tief blicken

 

sally_yates_wp

Bildquelle: Washington Post

 

Yates war nur kommissarisch im Amt, weshalb sie relativ unabhängig ihre Meinung vertreten konnte – früher oder später würde sie ihr Amt so oder so abgeben müssen. An ihrem Beispiel sieht man also, was mit Leuten geschieht, die in der Trump-Administration ihre wahre Überzeugung kundtun. Umgekehrt lässt der Fall „Yates“ auf die Zahl der Maulkörbe schliessen, die Trump seiner Entourage verpasst hat. Es muss sich um ein Heer von Ja-Sagern handeln. Das passt ins Bild. Ein Narzisst wie Trump umgibt sich am liebsten mit Bewunderern, er braucht das für sein Ego.

Erfahren Sie mehr über den Fall „Yates“. Die FAZ berichtet.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: